Cherubini, Luigi

Basisdaten

  1. 8. September 1760 (andere Angaben: 14. September 1760) in Florenz
  2. 15. März 1842 in Paris
  3. Komponist
  4. Paris

Ikonographie

Luigi Cherubini, 1841 (Quelle: Wikimedia)
Luigi Cherubini (Lithografie erstellt von Friedrich Wilhelm Bollinger, 1803) (Quelle: Wikimedia)
Cherubinis Grab auf dem Père Lachaise (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Cherubini, Wilhelm Arndt - 1800/1813 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Cherubini, Riedel, Karl Traugott - 1800/1832 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des L. Cherubini, unbekannter K nstler - nach 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Cherubini, Ernst Ludwig Riepenhausen (zugeschrieben) - 1801/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Cherubini, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1790/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Luigi Cherubini, Eustache B rat - nach 1823 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Luigi Cherubini, Ernst Ludwig Riepenhausen - vor 1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Luigi Cherubini, unbekannter K nstler - um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Luigi Cherubini, Bollinger, Friedrich Wilhelm - 1803 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Luigi Cherubini, Riedel, Karl Traugott - 1801/1842 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Luigi Cherubini Künstler: François Séraphin Delpech (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Luigi Cherubini Künstler: L. Deymary Startseite Projekt Kontakt Links Beacon UBT (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

Für die viel bewunderte Stimme von Pauline Anna Milder-Hauptmann komponierte Luigi Cherubini 1806 Faniska.

Wikipedia

NDB

ADB

GND

Beacon Links

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.