Gähler, Caspar Siegfried

Basisdaten

  1. 13. Januar 1747 in Delmenhorst
  2. 1. Januar 1825 in Altona
  3. Jurist, Bürgermeister
  4. Delmenhorst, Altona

Ikonographie

Caspar Siegfried Gähler (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des königlich dänischen Landvogts in Delmenhorst Nicolaus Ullrich Gähler (geb. 1695) und seiner Frau Adelheid Margaretha, geb. Vortmann
  • ab 1763 Jura-Studium in Leipzig und Jena, danach Advokat in Delmenhorst
  • 1768 bis 1776 Sekretär des Oberpräsidenten in Altona
  • 1776 bis 1779 Lotto-Generaladministrator in Schleswig und Holstein
  • 1779 bis 1791 Syndikus und Erster Stadtsekretär von Altona
  • 4. April 1781 Heirat mit Margaretha Elisabeth Geismer aus Hamburg
  • ab 1791 dirigierender Bürgermeister von Altona, Mitglied der Justizdirektion, ab 1792 auch des Commerzcollegiums
  • 1799 Titel Etatsrat
  • reges Interesse an Theater und Musik, befreundet mit Carl Philipp Emanuel Bach und Heinrich Wilhelm von Gerstenberg; Musiksammler (erwarb Teile der Musikaliensammlung von C. P. E. Bach), seine Sammlung wurde im Februar 1827 verauktioniert (gedrucktes Verzeichnis in D-B, Mus. Ac 352)
  • trug sich am 26. Oktober 1802 in Altona in Carl Maria von Webers Stammbuch ein (wohnte lt. Altonaer Adressbuch 1802 sowie 1803 gr. Bergstr. no 381)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.