Robert Lienau an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Berlin, Dienstag, 4. Februar 1868

Geehrter Herr Musikdir. Jähns!

Gegenwärtig möchte ich Sie bitten mir umstehend bezeichnete Lieder etc. von Weber, die in Abschriften in Ihren Händen sind mir gütigst auf einige Tage zukommen zu laßen, damit ich behufs der Edition eine zweite Abschrift machen laße. Herrv. W. wünscht vor dem Abschluß unserer Verhandlungen selbst von dem Inhalt der ungedruckten Werke seines Vaters Kenntniß zu nehmen.

Für Ihre Güte im voraus dankend – stets achtungsvoll ergebenster Rob. Lienau

Bl.2r:

1. Die Kerze. XIII. 4.

2. Entfliehet schnell. XIII. 6.

3. Ich sah sie hingesunken. XIII. 7.

4. Weil es also Gott gefügt. XIII. 18.

5. Kriegseid. XIII. 27.

6. Mein Weib ist capores. XIII. 31 (und 32)

7. Song aus Lalla Rookh XIV. 23.

8.Sopran-Arie ) zu Silvana XIII, 15.

9.Tenor-Arie) XIII. 14.

10. Concert-Arie, Weixelbaum XIII. 24.

zurück erhalten die obigen 10. Stücke am 11. Febr. 1868.

----------------------------------------------------------------------

Diese noch ungedruckten Sachen von C. M. v. Weber habe ich heut leihweise an Herrn Lienau gesendet Behufs einer Abschrift zur Herausgabe, über welche er mit Max von Weber, Lady Essex und Moscheles noch zu conferiren hat.

F. W. Jähns. 5. Febr. 68

Außerdem habe ich von Hn: Lienau noch zu fordern:

1.) Concert Es dur op 32. von C. M. v. Weber. Weber’s Autograph, von Hrn: Lienau an Prof. Rudorff zur Revision der neuen Ausgabe gesendet. 2.) Concertstück. Partitur. Copie von F. W. Brauer in Dresden.

Beiliegendes Blatt von der Hand von Jähns:

Anbei erfolgen an ungedruckten Werken Weber’s :

1.) Die Kerze

2.) Entfliehet schnell.

3.) Ich sah sie hingesunken.

4.) Weil es also Gott gefügt.

5.) Kriegs-Eid.

6.) Mein Weib ist capores

7.) Song zu Lalla Rookh.

8.) Alte Sopran Arie ) zu Silvana

9.) Alte Tenor Arie)

10.) Concert=Arie für Weixelbaum (italienisch)

im oberen Drittel mit Rötel von Lienaus Hand: 11/II. Mit verb. Dank zurück. Lienau

Apparat

Zusammenfassung

bittet um Übersendung von 10 auf Bl. 2 aufgeführten ungedruckten Kompositionen Webers in Abschrift, von denen er sich für die Edition eine Kopie herstellen lassen will

Incipit

Gegenwärtig möchte ich Sie bitten mir umstehend bezeichnete Lieder

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 384

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl., 1 Bl. (3 b. S. o. Adr.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.