Ignaz von Olfers to Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Berlin, Saturday, January 14, 1854

Absolute Chronology

Preceding

Following

Direct Context

Preceding

Following

Ich habe die beiden Mappen durchgesehen, welche Sie verehrtester Herr Musikdirector, mir gütigst zustellen ließen, es ist manches Schöne darin, doch würde ich die Sammlung im Ganzen für die Museen nicht ankaufen können. Seiner königlichen Majestät habe ich sie noch nicht vorlegen können; daß der König auf den Ankauf im Ganzen eingehen sollte, ist mir nicht wahrscheinlich. Sollte hierauf von Seiten des Eigenthümers bestanden werden, so würde ich vorziehen, damit nicht noch mehr Zeit darüber hingehe, Ihnen die beiden Mappen zurückzugeben.

Mit ausgezeichnetster Hochachtung
Ihr
ganz ergebenster Diener
Olfers

Editorial

Summary

hat ihm offensichtlich eine geschlossene Sammlung zum Kauf angeboten, Olfers lehnt aber ab und schickt die beiden Mappen zurück

Incipit

Ich habe die beiden Mappen durchgesehen

General Remark

Responsibilities

Provenance

Text Source

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Shelf mark: NL 301 (Max Jähns)

Physical Description

  • 1 DBl. (2 b. S. o. Adr.)
  • am oberen Rand der Versoseite von Jähns

Text Constitution

    Commentary

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.