Caroline von Weber an Giacomo Meyerbeer
Dresden, Mittwoch, 28. Januar 1852

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

Erklärung, daß Meyerbeer sich zur Vollendung der Pintos verpflichtet, dies aber nicht bis 1847 eingelöst habe u. daher eine Conventionalstrafe zu zahlen habe; trotz Verlängerung liegt das Werk nicht vor; daher verlangt Caroline Zahlung und Rückgabe der Mscr.; bestätigt wird, daß er mit heutigem Tage die Strafe bezahlt u. Skizzen in Abschrift Winklers sowie in Abschrift durch Jähns zurückgegeben habe, ferner die Musikalien, die in beiliegendem Verzeichnis erwähnt seien; damit sei MB weiterer Verpflichtungen freigesprochen; unterschrieben von Caroline und MMW;

Incipit

Laut schriftlichen Vertrages zwischen der verwittweten Frau

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: N. Mus. Nach. 97, X/31

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (2 b.S. o.Adr.)
Weitere Textquellen
  • Meyerbeer‑Briefe, Bd. 5 (Henze‑Döhring), S. 952–953

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.