Carl Graf von Brühl an Karl Theodor Winkler
Berlin, 1825

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

("Ueber das Königsstädter Judentheater, den Erzfeind Spontini u. Carl Maria v. Weber. Er hat den König dazu gebracht, Weber persönlich zur Direction einladen zu dürfen. 'Das soll einen Jubel geben'")

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Verbleib unbekannt

    Provenienz

    • Stargardt Kat. o.Nr. (5.-10.2.1906), Nr. 3215 (Slg. Meyer-Cohn)

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.