Schott to Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Mainz, Saturday, June 17, 1865

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Herrn F. W. Jähns

Wohlgeboren

Berlin

Wir bedauern in höflicher Beantwortung Ihres Geehrten vom 22 Mai Ihnen die gewünschte Auskunft nicht geben zu können indem das Werk „Der musik: Hausfreund“ gänzlich bei uns vergriffen ist, mit Bestimmtheit können wir Ihnen jedoch sagen, daß Gottfried Weber das Werk nicht herausgegeben.

Wer den in Rede stehenden Canon * uns s. Z. eingesandt hat, das können wir Ihnen leider auch nicht mittheilen indem unsere Erinnerung nicht so weit zurück reicht.

Entschuldigen Sie gütigst daß wir es mit der Beantwortung bis heute haben anstehen laßen und genehmigen Sie die Versicherung unserer achtungsvollsten Begrüßungen ergebenst
p.B. Schotts Söhne
Gge Aesbach.

Editorial

Summary

teilen mit, dass “Der musikalische Hausfreund” vergriffen sei und dass Gottfried Weber nicht der Herausgeber sei, wer ihnen seinerzeit den Canon eingesandt hat, können sie nicht mehr sagen

Incipit

Wir bedauern in höfl. Beantwortung Ihres Geehrten

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: Weberiana Cl. X, Nr. 577

    Physical Description

    • 1 DBl. (1 b. S. o. Adr.)

    Commentary

    • “… den in Rede stehenden Canon”Betr. JV 90.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.