Adolf von Henselt an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
St. Petersburg, Montag, 14. Juni 1869

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Da ich heute meine Reise ins Innere |: nach Saratoff :| antrete, so theile ich Ihnen [das] bisherige Resultat der Schritte die ich in Ihrer Angelegenheit gethan, mit (denn ich mußte mich an Andere wenden da es mir mit dem besten Wollen nicht möglich wurde, es selbst zu thun). Ich lasse nun meinem Cammer Diner diese Zeilen Postfertig zurück, mit der Weisung, sobald die versprochene Antwort von Herrn v. Wilm |: den ich unter den weiten Kreis meiner Bekannten für die geeignetste Persönlichkeit in Ihrer Angelegenheit erachtete :| eingetroffen sein wird sie Ihnen zu überschicken

Ich gebe mich der angenehmen Hoffnung hin Sie diesen Sommer wenn auch nur auf kurze Zeit zu sehen. Bis dahin u. immer wünsche ich Ihnen bestes Wohlergehen u. verbleibe mit der ausgezeichnetsten Hochachtung Ihr ganz ergeb[en]ster Diener
Ad. Henselt

Apparat

Zusammenfassung

teilt mit, da er verreisen muß, daß er in der Angelegenheit, um die J. ihn gebeten hat, Herrn v. Wilm als den richtigen Mann ausgewählt hat und dessen Antwort erwartet

Incipit

Da ich heute meine Reise ins Innere /: nach Saratoff :/ antrete

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 287

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (2 b. S. o. Adr.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.