Luther, Martin

Basisdaten

  1. 10. November 1483 in Eisleben
  2. 18. Februar 1546 in Eisleben
  3. Reformator, Theologe, Komponist

Ikonographie

Martin Luther (Lucas Cranach der Ältere, 1529) (Quelle: Wikimedia)
Luthers Eltern Hans und Margarethe Luther (Lucas Cranach der Ältere) (Quelle: Wikimedia)
Luthers Elternhaus in Mansfeld (Quelle: Wikimedia)
Luthers Elternhaus Museum in Mansfeld (Quelle: Wikimedia)
Luther als Augustinermönch (Lucas Cranach der Ältere, 1520) (Quelle: Wikimedia)
Die 95 Thesen am heutigen Portal der Schlosskirche zu Wittenberg (Quelle: Wikimedia)
Martin Luther in Augsburg vor Kardinal Cajetan (Quelle: Wikimedia)
Christoph von Langenmantel bringt Luther nach Hohenschwangau. Fresko von Wilhelm Lindenschmit dem Älteren, Schloss Hohenschwangau (Quelle: Wikimedia)
Luther auf dem Reichstag zu Worms. Kolorierter Holzschnitt von 1557 (Quelle: Wikimedia)
Lutherstube auf der Wartburg (Quelle: Wikimedia)
Martin Luther als „Junker Jörg“. Lucas Cranach der Ältere, 1522 (Quelle: Wikimedia)
Katharina von Bora. Lucas Cranach der Ältere, um 1526 (Quelle: Wikimedia)
Die Lutherrose (Quelle: Wikimedia)
Eigenhändiger Brief Luthers an Kurfürst Johann den Beständigen, Juli 1531[41] (Briefsammlung Biblioteca Apostolica Vaticana, Ottob. Lat. 3029, fol. 4r) (Quelle: Wikimedia)
Luthers Sterbehaus in Eisleben (Quelle: Wikimedia)
Luther auf dem Totenbett. Kreidezeichnung, 16. Jahrhundert. Deutsches Historisches Museum Berlin (Quelle: Wikimedia)
An den christlichen Adel (Quelle: Wikimedia)
Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche (Quelle: Wikimedia)
Luthers Abendmahl (Quelle: Wikimedia)
„Nun freut euch, lieben Christen g’mein“ im Achtliederbuch (Quelle: Wikimedia)
Luthers Choral Vom Himmel hoch, da komm ich her, 1567 (Quelle: Wikimedia)
Luther-Fenster in der Straßburger Erlöserkirche (Quelle: Wikimedia)
Portalinschrift Ein feste Burg ist unser Gott an der Georgenkirche in Eisenach (Quelle: Wikimedia)
Hermann Wislicenus (1825–1899): Luther auf dem Reichstag zu Worms 1521 (Quelle: Wikimedia)
Paul Thumann: Luther verbrennt die Papstbulle (1872) (Quelle: Wikimedia)
Martin Luther, Holzschnitt von Albrecht Altdorfer (Quelle: Wikimedia)
Martin Luther. Lucas Cranach der Jüngere (Quelle: Wikimedia)
In bildlichen Darstellungen befindet sich im Hintergrund oft ein Schwan, der symbolisch für Martin Luther steht. Bei seiner Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen soll Jan Hus gesagt haben: „Heute bratet ihr eine Gans (Husa tschechisch für Gans), aber aus der Asche wird ein Schwan entstehen“. Hier Wandgemälde Evangelische Kirche Rodheim (Quelle: Wikimedia)
Büste in der Walhalla bei Regensburg, Bildhauer Ernst Rietschel (1831) (Quelle: Wikimedia)
5-DM-Gedenkmünze zum 500. Geburtstag Martin Luthers (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Keine biographischen Angaben gefunden

Kurzbiographie aus einem der folgenden Gründe nicht vorhanden:

  • Daten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt
  • Die Recherchen der WeGA waren bislang erfolglos
  • Es handelt sich um eine allgemein bekannte Person, die bereits ausreichend an anderer Stelle erschlossen ist, vgl. etwa den Wikipedia-Link

Wikipedia

ADB

GND

Beacon Links

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.