Rietz, Julius

Basisdaten

  1. Rietz, August Wilhelm Julius
  2. 28. Dezember 1812 in Berlin
  3. 12. September 1877 in Dresden
  4. Cellist, Komponist, Dirigent
  5. Dresden, Düsseldorf, Leipzig

Ikonographie

August Wilhelm Julius Rietz (Quelle: Wikimedia)
Grab von Julius Rietz auf dem Trinitatisfriedhof in Dresden (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Julius Rietz, Schlick, Gustav - 1859 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis (August Wilhelm) Julius Rietz, Weger, August -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Julius Rietz, Weger, August - um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Violoncello-Studium bei Moritz Ganz und Bernhard Romberg, Musiktheorie bei Zelter
  • 1828 Mitglied des Königsstädtischen Theaterorchesters Berlin
  • 1834 2. Dirigent in Düsseldorf unter Mendelssohn
  • 1836–47 Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf
  • 1847 Opernkapellmeister in Leipzig, ab 1848 auch Dirigent der Gewandhauskonzerte
  • 1860 Hofkapellmeister in Dresden
  • komponierte zwei Lieder zum Festakt anlässlich der Enthüllung des Dresdner Weber-Denkmals von Ernst Rietschel am 11. Oktober 1860
  • 1870 Direktor des Dresdner Konservatoriums

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.