Friedrich Wilhelm Berner
Albumblatt für Carl Maria von Weber
Breslau, Donnerstag, 26. Februar 1807

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Canon quatuor vocum in unisono.
Con amore. [folgt Notation mit Textunterlegung: Holde Freundschaft! holde Freundschaft du nur linderst unsers Herzens tiefsten Schmerz.]

[darunter Notenzeile mit Generalbassaussetzung und Überschrift und Unterschrift: Problema / Dissolutio, Textunterlegung: Freundschaft, Trennung, – Wiedersehn.]

Symbℓ: Das Leben ist ernst –
Die Kunst ist heiter.
*Schiller.

Dein
Fridrich Willhelm Berner.

Apparat

Zusammenfassung

Stammbucheintrag für Carl Maria von Weber

Incipit

Holde Freundschaft! Du nur linderst (Canon a 4 mit Textunterlegung)

Generalvermerk

Faks. Weberiana 13, S. 20

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Mus. ms. theor. C. M. v. Weber WFN 5, Bl. 99r

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… – Die Kunst ist heiter.": "Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst". Letzte Zeile in: Prolog. Gesprochen bey Wiedereröffnung der Schaubühne in Weimar im October 1798, in: Friedrich Schiller, Wallenstein, ein dramatisches Gedicht. Th. 1: Wallensteins Lager, Tübingen 1800, S. (3-)9

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.