Clemens August I., Erzbischof von Köln

Basisdaten

  1. Clemens August, Kurfürst von Köln; Wittelbach, Clemens August von; Clemens August Ferdinand Maria Hyazinth von Bayern Weitere Namen
  2. 16. August 1700 in Brüssel
  3. 6. Februar 1761 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Ikonographie

Clemens August mit allen Zeichen seiner geistlichen und weltlichen Herrschaft: Kurmantel und Kurhut stehen für das Kurfürstentum Köln, das auf der Brust hängende bischöfliche Pektorale, der Kragen des Priesterornats und die auf dem Tisch hinter dem Kurhut liegende Mitra versinnbildlichen sein Amt als Erzbischof von Köln, links im Hintergrund Schloss Falkenlust, gemalt von Georges Desmarées, um 1746, Öl auf Leinwand, Standort: Schloss Augustusburg (Quelle: Wikimedia)
Silbermedaille der inzwischen aufgelösten Partin Bank Bad Mergentheim zum Deutschen Orden. Die Vorderseite ist ein Faksimile der Medaille von Franz Andreas Schega. Sie zeigt Clemens August von Bayern, 1700 Brüssel – 1761 Koblenz-Ehrenbreitstein. Hochmeister des Deutschen Ordens 1732 – 1761. Die Originalmedaille wurde 1750 herausgegeben zu seiner Wahl zum Hochmeister des Deutschen Ordens von 1732. (Quelle: Wikimedia)
Clemens August als Hochmeister des Deutschen Ordens (Porträt auf der Burg Meersburg) (Quelle: Wikimedia)
Ferdinand von Plettenberg um 1721/22, Ölgemälde von Joseph Vivien (Quelle: Wikimedia)
Grenadier des Fürstbistums Paderborn als Teil der Reichsarmee am Rhein 1734 in der Gudenus-Handschrift (Quelle: Wikimedia)
Kupferstich des Feuerwerks zur 900-Jahr-Feier der Überführung der Reliquien des Hl. Liborius nach Paderborn 1736 (Quelle: Wikimedia)
Clemens August als Falkner (Gemälde von Peter Jakob Horemans) (Quelle: Wikimedia)
Hofstaat vor dem Chinesischen Pavillon am Schloss Brühl (Quelle: Wikimedia)
Schloss Augustusburg, Blick von Osten in den Ehrenhof (Quelle: Wikimedia)
Poppelsdorfer Schloss, Alleeseite (Quelle: Wikimedia)
Schlosswappen von Clemens August am Brauhaus Ruthe in Sarstedt, Ortsteil Ruthe (Quelle: Wikimedia)
Clemens-August-Denkmal in Brühl (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Clemens August, Johann Heinrich Nonne - 1741 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemenz August, Bernigeroth, Martin (zugeschrieben) - 1720 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens August, Sysang, Johann Christoph - um 1740 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens August, Johann Heinrich Nonne - 1741 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens August, Sysang, Johann Christoph - 1741 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens August, Erz-Bischof zu C�lln, Juncker, Justus - 1742 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemenz August, Bernigeroth, Martin (zugeschrieben) - 1720 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemenz August, Bernigeroth, Martin (zugeschrieben) - 1720 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens August, Erzbischof von K�ln, Sysang, Johann Christoph - 1752 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemenz August, Bernigeroth, Martin (zugeschrieben) - 1720 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Clemens August von Bayern Künstler: keine Angabe (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Clemens August von Bayern Künstler: C. H. Müller (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Clemens August von Bayern Künstler: C. H. Müller (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Clemens August von Bayern Künstler: C. H. Müller (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Clemens August von Bayern Künstler: Johann Kenckel (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

Keine biographischen Angaben gefunden

Kurzbiographie aus einem der folgenden Gründe nicht vorhanden:

  • Daten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt
  • Die Recherchen der WeGA waren bislang erfolglos
  • Es handelt sich um eine allgemein bekannte Person, die bereits ausreichend an anderer Stelle erschlossen ist, vgl. etwa den Wikipedia-Link

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.