Crescentini, Girolamo

Zurück

Basisdaten

  1. Crescentini, Jerôme Weitere Namen
  2. 2. Februar 1762 in Urbania
  3. 24. April 1846 in Neapel
  4. Kastrat, Komponist, Gesangspädagoge
  5. Wien, Paris, Neapel

Ikonographie

Girolamo Crescentini (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Girolamo Crescentini, unbekannter K nstler - nach 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Girolamo Crescentini, um 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Girolamo Crescentini, unbekannter K nstler - 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Girolamo Crescentini, Gandolph Ernst Stainhauser - 1791/1832 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Girolamo Crescentini, unbekannter K nstler - 1796/1805? (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Gerolamo Crescentini, Carlo Dellarocca - 1812/1843 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Girolamo Crescentini,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Crescentini, Gerolamo,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Crescentini, Gerolamo,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Crescentini, Gerolamo,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • berühmter italienischer Kastrat (Sopran), Debüt 1782 in Parma, Engagements in Italien, Portugal, Frankreich sowie in Wien (April bis Juli 1797, April bis Juli 1804, Mai 1805 bis Januar 1806)
  • Anstellungen u. a. 1804 am Wiener Hof, ab 1806 am Hof in Paris und ab 1816 am Real Conservatorio di Musica in Neapel
  • als Gesangslehrer tätig, zu seinen Schülern gehörten u. a. Paolo Leoni und Johann Michael Vogl; Gottfried Weber rezensierte Crescentinis Uebungen für die Singstimme (1811 bei Breitkopf & Härtel)
  • Komponist von Vokalmusik (Kantaten, Arien)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.