Eberwein, Henriette

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Häßler, Rosamund Henriette Geburtsname
  2. Häßler, Regina Henriette Geburtsname
  3. Häsler, Rosamund Henriette Geburtsname
  4. Häsler, Regina Henriette Geburtsname
  5. 24. November 1790 in Erfurt
  6. 6. August 1849 in Weimar
  7. Sängerin (Sopran), Gesangslehrerin
  8. Weimar

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Komponisten und Pianisten Johann Wilhelm Häßler (1747–1822) und der Sängerin Sophia Barbara Häßler, geb. Kiel (1761–1844)
  • Musikunterricht bei Benedict Bierey in Dresden
  • November 1807 Debüt am Hoftheater Weimar, dort engagiert bis zur Pensionierung im Dezember 1838, sang u. a. die Agathe in der Weimarer Erstaufführung des Freischütz (4. Mai 1822), die Eglantine in jener der Euryanthe (23. Juni 1824) und die Fatime in jener des Oberon (21. Mai 1828)
  • heiratete im Juni 1812 den Kammermusikus Carl Eberwein, ältester Sohn: Friedrich Carl Wilhelm Maximilian Eberwein (genannt Max Karl, 1814–1875)
  • Gastauftritte u. a. am Prager Ständetheater am 19. und 25. Oktober 1814 (gab die Constanze im Wasserträger und den Sextus in Titus), am Theater Hamburg (Juli bis September 1817), am Theater Leipzig (März 1818), am Hoftheater München (Juli 1821), am Theater Frankfurt/Main (Juli 1827)
  • wirkte nach ihrer Pensionierung (1838) als Gesangslehrerin in Weimar

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.