Friedrich August II., König von Sachsen

Basisdaten

  1. Friedrich August Albert Maria von Sachsen
  2. 18. Mai 1797 in Dresden
  3. 9. August 1854 in Brennbüchel (Tirol)
  4. Dresden

Ikonographie

König Friedrich August II. von Sachsen auf einem Gemälde von Carl Vogel von Vogelstein, um 1836 (Quelle: Wikimedia)
Friedrich August zusammen mit seinem Onkel Anton auf der Medaille zur Verfassung des Königreiches Sachsen vom 4. September 1831. (Quelle: Wikimedia)
Friedrich August, Lithographie von Franz Hanfstaengl 1842 (Quelle: Wikimedia)
Statue auf dem Dresdner Neumarkt (Quelle: Wikimedia)
Wandmalerei zum Unfall König Friedrich August von Sachsens im Hotel Neuner in Imst (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Friedrich Prinz-Regent v. Sachsen, Friedrich Wagner - 1818/1876 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich August II., K�nig von Sachsen, E. Weinert - 1846/1867 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich August von Sachsen, Ludwig Theodor Z llner - 1842 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich August II., K�nig von Sachsen (reg. 1836-54), Friedrich Wagner -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich August II., K�nig von Sachsen (reg. 1836-54),  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich August II., K�nig von Sachsen (reg. 1836-54), E. P nicke -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich August II., K�nig von Sachsen (reg. 1836-54), Meinecke, Friedrich Martin - 1847 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich August von Sachsen, Ludwig Theodor Z llner - 1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich August, Heinrich Kohler (ungesichert) - 1830/1836 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich August II., K�nig von Sachsen, Fricke, Friedrich August - um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Friedrich August, Sachsen, König, II. (Quelle: Münchner Stadtmuseum)

Biographische Informationen aus der WeGA

Sohn von Maximilian, Prinz von Sachsen; seit 13. September 1834 Mitregent mit seinem Onkel Anton; infolge Verzichtleistung seines Vaters, des Kronprinzen Maximilian, vom 13. September 1830, folgte er seinem Onkel nach dessen Tod (6. Juni 1836) auf den Thron; er war zweimal vermählt: 1. Carolina (1801–1832), Tochter des Kaiser Franz I. von Österreich; 2. Maria (1805–1877), Tochter des Königs Maximilian Joseph von Bayern.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.