Grisi, Attilio

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Grisi, Attilio Cajetan Felix
  2. 5. Februar 1765 in Cremona
  3. 12. Februar 1852 in Würzburg
  4. Violinist, Konzertmeister
  5. Esterhaza, Salzburg, Würzburg

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 1. September 1786 bis zur Entlassung des Orchesters im Oktober 1790 Geiger in der Kapelle des Fürsten Nikolaus Esterházy
  • ab August 1792 zweiter Direktor der Hof- und Kammermusik beim Erzbischof von Salzburg
  • ab August 1806 in Würzburg Konzertmeister der Kammer- und Hofmusik (1815 Pensionierung der Hofmusiker unter Herabsetzung der Bezüge, das Orchester bestand aber weiterhin)
  • ab August 1824 bis zu seinem Tod Direktor der Hofkirchenmusik in Würzburg
  • Vermittler beim Ankauf der Partituren von Webers Abu Hassan und Silvana durch den Großherzog von Würzburg

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.