Hanmann, Charlotte von

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Hannmann, Charlotte Amalie von Weitere Namen
  2. baptism-icon
    1. Mai 1786 in Dresden
  3. Dresden

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter von Johann Matthias von Hanmann und dessen Frau Margarethe, geb. Settenmacher
  • Schwester von Anton Ludwig von Hanmann
  • enge Vertraute Caroline von Webers, pflegte diese 1819 (gemeinsam mit den zum Freundeskreis gehörigen beiden Töchtern Göphardt) nach dem Tod ihres ersten Kindes, begleitete sie 1821 zur Kur nach Schandau, war 1826 damit beauftragt, ihr die Nachricht vom Tod Webers zu überbringen
  • versorgte während der Reise der Webers 1820 nach Norddeutschland und Kopenhagen (evtl. auch während der Reise 1821 nach Berlin) deren Haushalt
  • die Hanmanns werden in Webers Tagebüchern ab 1818 erwähnt; Max Maria von Weber berichtet, dass das Webersche Haus in Dresden „ohne diese Personen […] nicht mehr gedacht werden“ könne, schreibt aber auch, dass „fast nur äußerer Verkehr mit ihnen möglich war“

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.