Haslinger, Tobias

Basisdaten

  1. 1. März 1787 in Zell/Oberösterreich
  2. 18. Juni 1842 in Wien
  3. Musikverleger, Musikalienhändler, Komponist
  4. Linz, Wien

Ikonographie

Tobias Haslinger, Lithographie von Joseph Kriehuber, 1842 (Quelle: Wikimedia)
Tobias Haslinger, Gedenkstein am Geburtshaus in Bad Zell (Quelle: Wikimedia)
Portr�t Tobias Haslinger (1787 - 1842), Josef Kriehuber (1800) - 1842 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Haslinger, Tobias,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Haslinger, Tobias,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Haslinger, Tobias,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sängerknabe am Linzer Dom (unter Franz Xaver Glöggl)
  • ab 1803 Buchhändlerausbildung in Linz (bei Glöggl bzw. Eurich), ab 1810 in Wien (bei Rudolph Gräffer)
  • ab 1812 Veröffentlichung eigener Kompositionen im Selbstverlag
  • ab 1814 bei Steiner als Geschäftsführer (ab 1815 Gesellschafter)
  • 1815 Heirat mit der Buchhändlerstochter Caroline, geb. Gräffer (gest. 1848); gemeinsamer Sohn: Carl Haslinger
  • 1826 Übernahme des Steinerschen Verlags als Alleininhaber; s. Haslinger Verlag

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.