Kraus, Anna

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Kraus-Wranitzky, Katherina Anna
  2. Wranitzky, Anna Geburtsname
  3. 27. August 1801 in Wien
  4. 23. Juni 1851 in Wiesbaden
  5. Sängerin
  6. Wien, Leipzig, Hamburg

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter von Anton Wranitzky; jüngere Schwester von Caroline Seidler
  • Gesangsschülerin von Salieri
  • November 1816 bis Juli 1820 an der Hofoper in Wien engagiert
  • 1821 Heirat mit dem Diplomaten Kraus
  • August 1822 Gastauftritt in Dresden
  • Winter 1822/23 und Winter 1823/24 als Konzertsängerin in Leipzig
  • laut Brockhaus-Conversations-Lexicon (Neue Folge), Leipzig 1824 (Bd. 1, 2. Abt., S. 109) „k. österr. Hofsängerin, Schülerin Salieris, früher in der Oper sehr beliebt, eine der ausdrucksvollsten und reizendsten Concertsängerinnen“
  • 1824 ausgedehnte Gastspielreise u. a. nach Prag, München (September), Frankfurt/Main (Oktober), Hannover (Dezember; im Februar 1825 wieder in Wien dokumentiert)
  • von Wien aus nachfolgend Gastspielreisen u. a. nach Stuttgart (Herbst 1826), Mannheim (November/Dezember 1826), Hamburg (Januar 1827), Berlin (September 1827), Bremen (Mai 1828), Leipzig (August 1828)
  • Oktober 1828 bis mindestens April 1829 Auftritte am Stadttheater Hamburg, sang dort in der Erstaufführung des Oberon (15. Januar 1829) die Rezia
  • im Juni und Juli 1829 nochmals Gastauftritte an der Hofoper in Wien, sang u. a. Rezia im Oberon
  • um den Jahreswechsel 1829/30 nochmals Engagement in Hamburg
  • danach von Wien aus wieder Gastauftritte u. a. in Dresden (Dezember 1831 bis Januar 1832), Frankfurt/Main (März bis Mai 1832), München (April/Mai 1833); in Wien noch bis 1836 als Konzertsängerin tätig

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.