Metzner, Joseph Emil

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Chordirektor, Sänger (Bass), Schauspieler
  2. Dresden, Magdeburg, Kassel, Münster, Bremen, Königsberg

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 1815/16 am Hoftheater Stuttgart
  • ab 1. Oktober 1816 als Schauspieler und Sänger Mitglied des deutschen Départments der Dresdner Hofoper
  • mit Gründung des Dresdner Opernchors am 8. Oktober 1817 dessen erster Direktor; ging am 1. Juli 1820 ab
  • Juli 1820 Gastauftritte in Hamburg
  • 1820/21 am Theater Magdeburg engagiert
  • 1821/22 am Hoftheater Kassel (Chargenrollen); sang in der dortigen Erstaufführung des Freischütz (1. März 1822) den Kilian
  • im Winter 1822/23 unter Pichler in Münster (Abschiedsanzeige im Westfälischen Merkur vom 3. April 1823)
  • 1823/24 in Bremen
  • 1826/27 am Theater Königsberg (dort auch Regisseur der Oper)
  • 1827 kurzfristig am Theater Magdeburg engagiert
  • Dresdner Akten-Nachweise
  • Akteneintrag Vitzthums erwähnt, daß Metzner um seine Wiederanstellung ersucht habe u. neuerdings „zu den Fächern der fein komischen Charactere, und der Chevaliers“ übergegangen sei, wofür der kranke Bösenberg wenig geeignet u. Drewitz wenig talentiert sei; außerdem sei Metzner ein „gelernter Tänzer“ und endlich „weil er als nicht ganz unbedeutender Baß-Sänger, auch bey aufzuführenden deutschen Opern mit großem Nutzen zu gebrauchen seyn wird“ ab 1. Okt. 1816 bis 31. Mai 1818 und von da an mit 3monatiger Kündigungsfrist mit Wochengehalt von 16 rh engagiert [D-Dla, Loc. 15148, Vol. I, 82f.]
  • 12. April 1820 und 20. Mai 1820: Eingaben der Hofschauspielereheleute bzw. des „Joseph Metzner“ betr.; auch seine Frau – ausführlich; auch Weber betr. [D-Dla, Loc. 15148, Vol. III, 342ff.]
  • Metzner wird freigestellt, sich mit seiner Frau auf ein anderes Amt beim Hoftheater zu bewerben [D-Dla, Loc. 15148, Vol. III, 372ff.]

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.