Neuner, Carl

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Neuner, Carl Borromäus
  2. 29. Juli 1778 in München
  3. 1. April 1830 in München
  4. Komponist, Violinist, Kontrabassist
  5. München

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • viertes Kind des Bierführers Martin Neuner und der Müllerstochter Anna Kottmillerin
  • erhielt zunächst eine Ausbildung als Violinist und trat 1800 als Accessist und Ballettrepetitor ins Münchner Hoforchester ein
  • die am 1. September 1804 beantragte Gratifikation von jährlich 100 Gulden wird am 14. Januar 1806 bewilligt, damit 300 Gulden Gehalt
  • 1809 mit 400 fl „wirklicher Hofmusikus“
  • August 1814 Wechsel auf den Posten eines Kontrabassisten, nun mit einem Gehalt von 800 Gulden
  • 1827/28 Pensionierung wegen seines schlechten Gesundheitszustandes
  • schrieb zahlreiche Ballettmusiken u. die Musik zur Tragödie Der Freyschütze von Franz Xaver von Caspar (um 1811/1813)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.