Rohde, Matthias

Rhode, Matthias (Rollenbild: Peter im Kapellmeister von Venedig)

Bildquelle

Rudolf Krauß, Das Stuttgarter Hoftheater von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Stuttgart 1908

Basisdaten

  1. Rhode, Mathias; Rhode, Matthias Weitere Namen
  2. 28. Juni 1782 in Kassel
  3. 20. Februar 1838 in Stuttgart oder Eßlingen
  4. Schauspieler (Komiker), Sänger (Bass)
  5. Stuttgart, Wiesbaden, Kassel

Ikonographie

Rhode, Matthias (Rollenbild: Peter im Kapellmeister von Venedig)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn eines Kasseler Beamten, verließ die Familie, um zum Theater zu gehen
  • erste Tätigkeit bei reisenden Theatertruppen (u. a. in Eßlingen, dort Tod der ersten Ehefrau)
  • Oktober 1804 bis Februar 1805 am Theater Düsseldorf
  • von August 1807 bis bis 1811 am Hoftheater Stuttgart
  • September 1811 Gastauftritte in Mannheim
  • 1813 am Hoftheater Wiesbaden (von Carl Maria von Weber verhandelte Anstellung am Ständetheater Prag im selben Jahr kam kriegsbedingt nicht zustande)
  • 1814 bis 1816 am Hoftheater Kassel als Bassbuffo sowie zeitweise auch Regisseur der Oper (dort auch ein Fritz Rohde in Kinderrollen)
  • von Oktober 1816 bis zu seinem Tod erneut am Stuttgarter Hoftheater, seit 1820 auch Spielleiter der komischen Opern; sang in der dortigen Erstaufführung des Freischütz (12. April 1821) den Kilian
  • Gastspiele u. a. im Februar 1819 in Leipzig
  • Weber erhielt von Rhode am 21. Febr. 1817 die Partitur von Catels Vornehmen Wirten (vgl. Tagebuch)
  • beteiligt an der im Dezember 1825 gegründeten Stuttgarter Liedertafel, für die er auch komponierte/arrangierte
  • Sohn Karl Friedrich August Rohde (1811–1878, Zögling des Stuttgarter Singinstituts) war zunächst als Chorsänger tätig (mit kleineren Solopartien) und wurde 1846 Opernsouffleur am Theater Stuttgart; dessen Tochter Hermine war ab 1867/68 Sängerin ebenda

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.