Schmalz, Auguste Amalie

Schmalz, Auguste Amalie

Bildquelle

Album des Königl. Schauspiels und der Königl. Oper zu Berlin …, Berlin 1858

Basisdaten

  1. 11. August 1771 in Berlin
  2. 28. November 1848 in Potsdam
  3. Sängerin
  4. Berlin

Ikonographie

Schmalz, Auguste Amalie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Organisten Johann Daniel Schmalz (ca. 1733–1822)
  • Gesangsausbildung bei Justus Jacob Kannegießer in Berlin sowie bei Johann Gottlieb Naumann in Dresden, dort Bühnendebüt
  • ab 1793 Engagement an der italienischen Hofoper in Berlin (bis zu deren Aufhebung), unterbrochen durch ein zweijähriges Engagement in Wien (ab 1802; bei Weiterzahlung des halben Gehalts in Berlin)
  • 1805 bis 1810 Gastspielreisen durch Deutschland und Italien, Auftritte u. a. in Frankfurt/Main (Mai/Juni 1805), Stuttgart (Juni 1805), Mailand, München (Herbst 1806), Frankfurt/Main (Oktober 1806), Venedig (Karneval 1807/08), Rom (Teatro Argentina Karneval 1808/09), München (Sommer 1810)
  • Juli 1810 Rückkehr nach Berlin und Wiederanstellung an den Königlichen Schauspielen als Sängerin
  • nach Abschied von der Bühne (1819) bis zur Pensionierung 1830 als Gesangslehrerin bei der Königlichen Oper tätig

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.