Schnyder von Wartensee, Franz Xaver

Zurück
Franz Xaver Schnyder von Wartensee

Bildquelle

Edward Speyer: Wilhelm Speyer als Liederkomponist 1790-1878, München 1925

Basisdaten

  1. Schnyder von Wartensee, Franz Xaver Joseph Peter
  2. 18. April 1786 in Luzern
  3. 27. August 1868 in Frankfurt (Main)
  4. Komponist, Pianist, Musikpädagoge
  5. Luzern, Zürich, Wien, Yverdon, Frankfurt am Main

Ikonographie

Franz Xaver Schnyder von Wartensee
Schnyder von Wartensee (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • neben Besuch des Gymnasiums (1799 bis 1805) und nachfolgender kurzzeitiger Beamtenlaufbahn in Luzern erste musikalische Ausbildung (Violine, Klavier) u. a. bei Peter Hegglin (ab 1802), erste öffentliche Auftritte 1806/07
  • ab 1810/11 Unterricht in Komposition und Musiktheorie bei Nägeli und Joseph Gersbach in Zürich, 1811/12 bei Kienlen in Wien, verlor beim Stadtbrand von Baden bei Wien (26. Juli 1812) seinen gesamten Besitz
  • 1812 Rückkehr nach Luzern, lebte nachfolgend auf dem 1811 geerbten Schloss Wartensee (Schulden-bedingter Verkauf 1815) und widmete sich vorwiegend der Komposition
  • 1814 Heirat mit Karoline von Hertenstein (gest. 1827)
  • 1816/17 Gesangslehrer in Pestalozzis Erziehungsinstitut in Yverdon
  • ab 1817 Musiklehrer und Komponist in Frankfurt/Main, weiterhin Konzertauftritte (Klavier, Glasharmonika)
  • 1827 Heirat mit Josephine Jahn
  • gründete 1828 den Frankfurter Liederkranz
  • nach Aufenthalt in Luzern (1844 bis 1847) Rückkehr nach Frankfurt

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.