Schopenhauer, Johanna

Zurück

Basisdaten

  1. Trosiener, Johanna Henriette Geburtsname
  2. 9. Juli 1766 in Danzig
  3. 17. April 1838 in Jena
  4. Schriftstellerin, Salonière
  5. Hamburg, Weimar, Bonn, Jena

Ikonographie

Johanna Schopenhauer um 1800 (Quelle: Wikimedia)
Johanna Schopenhauer mit ihrer Tochter Adele, 1806, gemalt von Caroline Bardua (Quelle: Wikimedia)
Johann Wolfgang von Goethe, um 1808/1809 gemalt von Gerhard von Kügelgen (Quelle: Wikimedia)
Arthur Schopenhauer um 1815 (Quelle: Wikimedia)
Gedenktafel für den Literarischen Salon Johanna Schopenhauers (Quelle: Wikimedia)
Johanna Schopenhauers Grab auf dem Johannisfriedhof in Jena (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Kaufmanns und Senators Christian Heinrich Trosiener (1730–1797) und dessen Frau Elisabeth, geb. Lehmann (1745–1818)
  • 16. Mai 1785 Heirat mit dem Kaufmann Heinrich Floris Schopenhauer (1747–1805), gemeinsame Kinder: Arthur (1788–1860), Adele; die Familie lebte ab 1793 in Hamburg
  • nach dem Tod des Ehemanns finanziell unabhängig; lebte mit ihrer Tochter Adele ab September 1806 in Weimar, veranstaltete dort regelmäßige literarische Teegesellschaften
  • ab 1813 Beziehung mit G. F. von Gerstenbergk, daraufhin 1814 Zerwürfnis mit dem Sohn Arthur Schopenhauer
  • nach großen Vermögensverlusten (1819) als Berufsschriftstellerin tätig
  • lebte ab 1829 im Rheinland (Unkel/Bonn), ab 1832 gänzlich in Bonn, ab 1837 dann in Jena

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.