Schreuel, Albert

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Schreuel, Friedrich Carl Albert
  2. Schreuel, Jan Christian Aelbert; Schreuel, Friedrich Carl Albert Weitere Namen
  3. 24. Juni 1773 in Maastricht
  4. 1853 in Dresden
  5. Zeichner, Miniaturmaler
  6. Dresden

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Offizier in holländischen Diensten, gab die Militärkarriere zugunsten eines Kunststudiums auf
  • Studien in Berlin und Dresden, von Joseph Grassi wurde er ab ca 1805 zum Miniaturmaler ausgebildet
  • malte in Dresden vorrangig Porträts von bekannten Persönlichkeiten (auch in größerem Format) und schuf zahlreiche Kopien, besonders nach Vorlagen in der Dresdner Galerie
  • häufige Aufenthalte am Gothaer Hof, vermittelt vermutlich durch Grassi; dort 1812 enge Kontakte zu Carl Maria von Weber; 1817 bis 1822 in den Gothaer Hofkalendern als „Künstler in herzoglichen Diensten“ geführt
  • am 7. August 1824 wurde er zum wirkl. Mitglied der Dresdner Kunstakademie ernannt

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.