Beauharnais, Stéphanie de

Zurück

Basisdaten

  1. Stéphanie Louise Adrienne de Beauharnais, kaiserliche Prinzessin
  2. Stephanie, Grossherzogin von Baden Ehename
  3. 28. August 1789 in Paris
  4. 29. Januar 1860 in Nizza
  5. Karlsruhe, Mannheim, Freiburg

Ikonographie

Stéphanie de Beauharnais (Gemälde von François Gérard, Paris 1806/1807) (Quelle: Wikimedia)
Kaiserliche Prinzessin Stéphanie de Beauharnais (Quelle: Wikimedia)
Statue am Stephanienufer in Mannheim, dem Gemälde von François Gérard (siehe oben) nachempfunden. (Quelle: Wikimedia)
Bildnis der Stephanie Napoleone, Autenrieth, Ludwig Friedrich - 1806/1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis der St�phanie de Beauharnais, Domenicus Artaria - 1806/1842 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Vicomte Claude de Beauharnais (Verwandter des Vaters von Kaiserin Josephine, erster Gemahlin von Napoleon I.); wurde durch Adoption Tochter des Kaisers der Franzosen und kaiserliche Prinzessin von Frankreich
  • 08. April 1806: Vermählung mit damaligem Kurprinzen (ab 1811 Großherzog) Karl Ludwig Friedrich von Baden (1786–1818), dem Enkel von Karl Friedrich von Baden; Heirat aus politischen Erwägungen seitens der Familie Karls
  • seit 1811 (Tod Karl Friedrichs von Baden) Großherzogin von Baden
  • verlegte nach dem Tod ihres Ehemanns ihren Wohnsitz nach Mannheim ins frühere kurfürstliche Schloß, in den Sommermonaten Aufenthalt in Baden oder auf dem Landsitz Umkirch bei Freiburg
  • zwei Söhne (früh verstorben), mehrere Töchter (Luise vermählte sich mit dem Prinzen Gustav Wasa, Josephine mit dem Fürsten Karl Anton von Hohenzollern, Marie mit dem Herzog von Hamilton)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.