Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand Reichsfürst von und zu

Basisdaten

  1. Trauttmansdorff, Franz Ferdinand von
  2. 12. Januar 1749 in Wien
  3. 27. August 1827 in Wien
  4. Diplomat, Minister, Obersthofmeister
  5. Wien

Ikonographie

Ferdinand Fürst zu Trauttmansdorff, Lithographie von Friedrich Lieder, s. a. (Quelle: Wikimedia)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Trauttmansdorff-Weinsberg, Ferdinand F�rst,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn von Franz Norbert von Trauttmannsdorff (1705–1786) und dessen zweiter Ehefrau Marie Anna, geb. von Herberstein (1723–1815)
  • 18. Mai 1772 Heirat mit Marie Caroline, geb. von Colloredo (1752–1832)
  • ab 1774 diplomatische Laufbahn: 1780 bis 1785 böhmischer Gesandter beim Reichstag in Regensburg, 1785 bis 1787 österreichischer Gesandter in Kurmainz
  • 1787 bis 1789 bevollmächtigter Minister und Gubernialpräsident der österreichischen Niederlande, 1793/94 niederländischer Hofkanzler in Wien
  • 1800/01 stellvertretender (geschäftsführender) Außenminister
  • 1805 Erhebung in den Reichsfürstenstand
  • ab August 1807 Obersthofmeister von Kaiser Franz I.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.