Samstag, 25. September 1819
Dresden

Zurück

d: 25t an Morlachi geschrieben. Antwort erhalten.
um 10 Uhr Pr. der Tafelmusik. um 5 Uhr Pr:
a 4. Italiana
.

die Schlafnische und das gelbe Zimmer zu mahlen
an Schrödel für die Silber Glokke, Theesieb pp
ein silb: Vorleglöffel für 7. rh 1 gr: verkauft.
einen neuen Uniform Hut
der Ueberbringerin 4 gr
1 paar seid. Strümpfe
----------- Schuhe
dem Maurer für Weißen pp
für Lina bey Zochers bezahlt für schuld Tafet.
Gestikte Degenkuppel
Stikkerey auf die Uniform
Schönen Brief von Fabritzius Tengnagel aus Ploen
erhalten.

Lampen Reparaturen
dem Jungen
1 paar Handschuhe
dem JournalTräger für Jan: F. März
Seife
Seitenumbruch

|
|
|
|7. rh
|13. rh21. gr6. pf
|
|12. rh16 gr
|
|2 rh
|1. rh16 gr
|1 rh
|1. rh12 gr
|3 rh
|18 rh
|
|
|3. rh4 gr
|2 gr
|1. rh
|12 gr
|16 gr
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.