Samstag, 21. Dezember 1811
Prag

Zurück

d: 21t für Wäsche
an die Geiger geschrieben.
Tuch zu Frak, Ueberrok. und Hose.
Schneider nebst Zuthat.
1000 Billets stechen laßen nebst Platte
Mittag bey Liebich. Er litt wieder an Steinschmerzen
ich bot ihm meine Silv: und Abu H: für fünfzehn[h]undert f B: Z:
an. er war es zufrieden.
Nach tische die Silvana
etwas vorgesungen mit Gänsb:
Abends die Schweizerfamilie
dann in der Traube
Seitenumbruch Mit Gänsb. so zusammen gerammt daß* meine Brille
zerbrach, einen Kammmacher aufgesucht

Lohnbedienten geschenkt

|4 ƒ
|
|573.
|173 ƒ
|82 ƒ.
|
|
|
|
|5 ƒ
|
|12. xr
|12. xr
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Einzelstellenerläuterung

    • „… Gänsb. so zusammen gerammt daß“„ß“ verbessert aus „s“.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.