Möhnert, Friedrich Samuel

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 1777
  2. Stadtsyndikus
  3. Dresden

Biographische Informationen aus der WeGA

  • besuchte die Kreuzschule in Dresden
  • 1796–1803 Studium der Philologie, Theologie und Jurisprudenz an der Universität Leipzig
  • 1804 Assistenzaktuar beim Neustädter Stadtgericht in Dresden
  • 1807 Polizeiaktuar
  • 1811 bis 1816 Ratsmitglied
  • 1816 bis 1832 Stadtsyndikus in Dresden, außerdem (u. a.) 1823/24 städtischer Deputierter in der Landes-Kommission, 3. Kommissar der Armenkommission, Religionamtverwalter der Stadt Dresden, außerordentliches Mitglied des Stadt-Polizei-Kollegiums
  • publizierte 1833: Einiges über die alterbländischen Grundsteuern und über die Steuerfreiheit der Rittergüter im Königreich Sachsen, so wie über die Aufhebung derselben
  • Vormieter in der von Weber ab 1822 gemieteten Wohnung Große Frauengasse Nr. 379

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.