Ysenburg von Buri, Ludwig

Zurück
Karl (Carl) von Isenburg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Bildquelle

Digitaler Portraitindex
http://www.portraitindex.de/documents/obj/36096023

Basisdaten

  1. Ysenburg von Buri, Ernst Carl Ludwig
  2. Philander Pseudonyme
  3. 21. Juni 1747 in Bierstein
  4. 8. März 1806 in Gießen
  5. Offizier, Komponist, Schriftsteller, Violinist
  6. Neuwied, Diersdorf, Gießen

Ikonographie

Karl (Carl) von Isenburg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Geheimrats Friedrich Carl von Bury (1702–1767) und dessen Frau Charlotte Salome, geb. Rayss (1715–1767); die Familie wurde 1753 geadelt
  • militärische Laufbahn: bis 1787 Hauptmann im Dienst des Grafen von Wied-Runkel in Neuwied, dann in Diersdorf, zuletzt Obristwachtmeister der westfälisch-westerwäldischen Infanterie in Gießen
  • seit ca. 1762 Oberhaupt der 1759 gegründeten Arkadischen Gesellschaft zu Phylandria (ab 1765 Freimaurerloge; Ordensname: Crates)
  • veröffentliche ab 1778 Bühnenwerke (darunter auch Opern-Libretti)
  • in erster Ehe verheiratet mit der Sängerin Ludmilla Maria Friederike, geb. Schetky (1741–1771), nach deren Tod ab 1787 mit Dorothea, geb. von Lützow (1755–1809)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.