Bömly, Anton

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Bömly, Anton Franz
  2. 1808 in Kissingen
  3. 21. Dezember 1874 in St. Gallen
  4. Sänger (Tenor), Theaterdirektor
  5. Trier, Koblenz, Saarbrücken, Ansbach, Fürth, Meiningen, Altenburg, Bamberg, Rudolstadt, Passau, Augsburg

Biographische Informationen aus der WeGA

  • April bis November 1834 als erster Tenor bei der Gesellschaft von Franz Andreas Eisenhut in Trier und Koblenz engagiert mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin Henriette Bömly (die nachfolgenden Engagements gemeinsam), dann heimlich entwichen
  • Herbst 1835 bis Sommer 1837 erneut bei Eisenhut in Trier und Saarbrücken
  • im Winter 1837/38 unter Friedrich Lorenz (ab Februar 1838 unter Joseph Herrmann) in Ansbach
  • Oktober 1838 bis März 1839 gemeinsam mit Moritz von Weber eigene Direktion in Ansbach
  • Winter 1839/40 wiederum in Ansbach
  • März bis Mai 1840 als Direktor einer eigenen Gesellschaft in Fürth
  • im Winter 1841/42 wieder bei Eisenhut in Trier (dort auch Auftritte der Tochter Emilie)
  • Theaterdirektor in Meiningen (jeweils im Winter) 1844/45 und 1845/46, 1847/48, 1848/49, Anfang 1850, Winter 1850/51
  • 1847 mit seiner Gesellschaft in Altenburg
  • Theaterdirektor in Bamberg (1851/52, 1852/53, Herbst 1853, Herbst 1854), Meiningen (jeweils Winter 1853/54 bis 1856/57), Rudolstadt (1855 und 1856), Passau
  • 1858 bis 1864 in Augsburg (dort auch die Kinder Emilie, Kathinka, Anna, Louis und Alfred, aber ohne Ehefrau)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.