Robert Friese an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Leipzig, März 1869

Herrn FW Jähns, Königl. Musikdirect.

i Berlin

Geehrter Herr!

Verzeihen Sie, daß ich erst heute & zwar keine ganz genügende Antwort auf Ihr Geehrtes vom 12. v. M. sende. Ueberhäufte Geschäfte & der Umstand, daß ich erst wieder aus anderer Hand etwas für Sie erfahren konnte, trägt die Schuld der Verzögerung.

Hochachtungsvoll
Rob Friese.

Herrn Beyer, Wohlgeboren in Leipzig.

Berlin 9. Febr. [18]69.

Aus dem Whistling=Hofmeister Allgem. Musik=Catalog ersehe ich, daß, nachdem die Firma Steinmetz in Hamburg erloschen, deren Verlag von Ihnen debitirt wird. In Folge dessen erlaube ich mir die ergebene Anfrage:

Beginnt diese Ausgabe Steinmetz das von dieser Firma früher herausgegebene Werk von Carl Maria von Weber

Allegro di Bravura für Pfte in folgender Weise (?):

(Introduction: 13 Tacte, wonach das eigentliche Allegro die Bravura als Allegro molto eintritt.) [Notenbeispiel: Notenbeispiel]

– Trägt diese Ausgabe den Beisatz: „Revu et corrigé par Ch. Czerny“?

– Welches ist der Preis?

B. 9. Febr. 69. F. W. Jähns.

Berlin. Krausen Str. 62.

Ich bitte um gütige Beantwortung auf diesem Blatte.

Apparat

Zusammenfassung

J. hatte Friese um die Beantwortung eines beigefügten Fragezettels gebeten, der sich auf das Allegro di Bravura von Weber bezieht, das bei Steinmetz in Hamburg erschienen ist. Dieser Verlag ist von Friese übernommen worden. Frage lautete, ob das mitgeteilte Incipit mit der Druckausgabe übereinstimmt und ob sie den Vermerk trägt: Revue et corrigé par Ch. Czerny. Friese hatte den Fragezettel an Herrn C. A. Klemm in Leipzig weitergeleitet, der auf der Rückseite mitteilt, daß er die Steinmetz'sche Ausgabe nicht besitze, wohl aber die Spehr'sche, die im Incipit übereinstimmt und den Czerny-Vermerk trägt

Incipit

Verzeihen Sie, daß ich erst heute & zwar keine ganz genügende Antwort

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 180

Quellenbeschreibung

  • 2 Bl. (3 b. S.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.