Kirchenbuchauszug aus dem Taufregister
Eutin, Montag, 16. Juni 1817

Zurück

Copia.

Auszug aus dem Taufregister bei der Schlosskirche zu Eutin vom Jahr 1786.

Im Jahre siebenzehnhundert sechs und achtzig am 20sten November ist getauft worden:
Carl Maria Friedrich Ernest von Weber,
ehelicher Sohn des Kapellmeisters Herrn Franz Anton von Weber und der Ehefrau desselben, gebornen von Brenner, beide katholischen Glaubens.
Taufzeugen waren:
1) Seine Durchlaucht der Prinz Karl von Hessen, General-Statthalter der Herzogthümer Schleswig und Holstein. Dessen Stellvertreter war der Herr Hof-Jägermeister Herr von Witzleben.
2) Ihro Durchlaucht die verwitwete Frau Herzogin von Oldenburg in Eutin. Deren Stellvertreterin war die Hofmeisterin, das Fräulein du Hamel.
3) Der Hofmarschall von Both.

In fidem
J. G. Pfeiffer, Hauptpastor
des Eutiner Kirchspiels.

Dass vorstehender Extract aus dem Taufregister der hiesigen Schlosskirche von dem unterzeichneten Herrn Prediger eigenhändig geschrieben sei, wird hiedurch auf Verlangen gerichtlich attestirt.
Eutin den 16. Junius. 1817. Plateck
Stadtsyndikus.

Apparat

Zusammenfassung

Kirchenbuchauszug aus dem Taufregister der Eutiner Hofgemeinde C.M.v.Weber betr.; ausgestellt durch Hauptpastor Johann Gustav Pfeiffer;

Entstehung

16. Juni 1817

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Frank Ziegler

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Mus. ms. theor. C.M.v.Weber WFN 7 (45)

    Quellenbeschreibung

    • Dokument aus konservatorischen Gründen unzugänglich; Textwiedergabe nach EV

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • EV: Friedrich Wilhelm Jähns, Über Carl Maria von Weber’s Geburts- und Todes-Tag, in: Neue Berliner Musikzeitung, Jg. 7, Nr. 40 (28. November 1853), S. 315f.

Themenkommentare

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.