Melanchthon, Philipp

Basisdaten

  1. Schwartzerdt, Philipp Wirklicher Name
  2. 16. Februar 1497 in Bretten
  3. 19. April 1560 in Wittenberg
  4. Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Dichter
  5. Heidelberg, Tübingen, Wittenberg

Ikonographie

Porträt Philipp Melanchthons nach einem Ölgemälde auf Holz von Lucas Cranach d. Ä. Maße ca. 21 × 16 cm datiert 1543 (Quelle: Wikimedia)
Marktplatz in Bretten mit Melanchthonhaus, das als Gedenkstätte an der Stelle des Geburtshauses Philipp Melanchthons gebaut wurde (Quelle: Wikimedia)
Eine Widmung Reuchlins mit dem Wappen der Familie Reuchlin in Melanchthons griechischer Grammatik, befindet sich heute in der Inkunabeln-Sammlung der Universitätsbibliothek Uppsala (Quelle: Wikimedia)
Die Schlosskirche der Lutherstadt Wittenberg (Quelle: Wikimedia)
Porträt des Philipp Melanchthon, nach einem Kupferstich von Albrecht Dürer, aus dem Jahr 1526 (Quelle: Wikimedia)
Philipp Melanchthon in einer Glasmalerei (Quelle: Wikimedia)
Melanchthonhaus in Wittenberg (Quelle: Wikimedia)
Melanchthonstube im Melanchthonhaus (Quelle: Wikimedia)
Brief Melanchthons an den pommerschen Superintendenten Jakob Runge, verfasst am 14. April 1560, fünf Tage vor seinem Tod (Quelle: Wikimedia)
In seinem 43. Lebensjahr wohnte Melanchthon während 6 Wochen in diesem Haus in Schmalkalden (Quelle: Wikimedia)
Grabstätte von Philipp Melanchthon in der Schlosskirche zu Wittenberg mit seinen Lebensdaten in römischen Ziffern (Quelle: Wikimedia)
Kopf der Melanchton-Statue am Lessing-Gymnasium in Frankfurt/M (Quelle: Wikimedia)
Melanchthon Unterricht der Visitatorn (Quelle: Wikimedia)
Philipp Melanchthon im hohen Alter, Gemälde von Lucas Cranach d. J. von 1559 (Quelle: Wikimedia)
Friedrich Hagenauer 1543 (Quelle: Wikimedia)
Titelseite der Loci praecipui theologici von 1552 (Quelle: Wikimedia)
Melanchthon-Statue am „Brautportal“ der Margarethenkirche in Gotha (Quelle: Wikimedia)
Melanchthon-Denkmal auf dem Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg (Quelle: Wikimedia)
Melanchthon-Büste am Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Herzberg (Quelle: Wikimedia)
Bildnis von Martin Luther und Philipp Melanchton, 1701/1750 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis von Martin Luther und Philipp Melanchton, 1701/1750 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippus Melanchthon, Azelt, Johann (zugeschrieben) - 1688 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippus Melanchthon, Jakob Hering - 1736/1774 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippvs Melanchton, unbekannter K nstler - 1601/1750 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippus Melanchthon, Boissard, Robert - 1597/1599 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippus Melanchthon, unbekannter K nstler - 1601/1750 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philipp Melanchthon (eig. Schwarzerdt), Johann Benjamin Br hl - 1730 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philippus Melanchthon, Bernigeroth, Martin - 1685/1733 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Philipp Melanchthon, unbekannter K nstler - 1520/1650 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Philipp Melanchthon Künstler: Lucas Cranach Josef Anton Selb (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

Keine biographischen Angaben gefunden

Kurzbiographie aus einem der folgenden Gründe nicht vorhanden:

  • Daten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt
  • Die Recherchen der WeGA waren bislang erfolglos
  • Es handelt sich um eine allgemein bekannte Person, die bereits ausreichend an anderer Stelle erschlossen ist, vgl. etwa den Wikipedia-Link

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.