Eberwein, Traugott Maximilian

Basisdaten

  1. 27. Oktober 1775 in Weimar
  2. 2. Dezember 1831 in Rudolstadt
  3. Violinist, Hofkapellmeister, Komponist
  4. Rudolstadt

Ikonographie

Max Eberwein um 1803, Kreidezeichnung von Carl Wilhelm Ludwig Bianchi (Quelle: Wikimedia)
Gedenkstein für Eberwein im Heinrich-Heine-Park in Rudolstadt (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Sohn des Weimarer Hof- und Stadtmusikus Alexander Bartolomäus Eberwein (1751–1811); Anstellung als Violinist in der Rudolstädter Hofkapelle, Titel eines Hofmusikers ab 1797, Hofkapelldirektor ab 1817; 1803/04 erste Italienreise gemeinsam mit dem Schwiegervater Andrea Giorgio Maria Bianchi (Abreise aus Rudolstadt 12. Mai 1803, Treffen mit C. M. von Weber in Augsburg am 17. Mai 1803, Eintrag in dessen Stammbuch auf der „Durchreise nach Italien“, Rückkehr nach Rudolstadt 22. August 1804).

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.