Programm: Akademie von Carl Maria von Weber am 6. Januar 1815

Mit hoher Bewilligung wird
Karl Maria von Weber,

Direktor der Oper und Kapellmeister am Landständischen
Theater Freytag den 6. Jäner 1815 um 5 Uhr
in den k. k. Redoutensälen die Ehre haben
eine musikalische Akademie
zu geben.

Die vorkommenden Stücke sind folgende:

Ouverture aus Peter Schmoll von Karl M. v. Weber.

Arie, gesungen von Mad. Grünbaum.

Konzert, aufs Piano Forte, komp. u. ges. von K. M. v. Weber.

Variationen auf der Hoboi, komp. und gesp. von Hrn. Sellner

Phantasie und Variationen fürs Piano Forte über ein russisches Volkslied*, komp. und vorg. von Karl M. v. Weber.

Drey Gedichte aus Leyer und Schwerdt* von Körner, komponirt von K. M. v. Weber und gesungen vom gesammten Männerchor.

Apparat

Zusammenfassung

Programmankündigung der musikalischen Akademie von Weber am 6. Januar 1815, u. a. Peter Schmoll Ouvertüre, Klavierkonzert, Leyer und Schwert

Generalvermerk

bei Bužga Weber zugeschrieben

Entstehung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Solveig Schreiter

Überlieferung

  1. Allgemeines Intelligenzblatt zur K. K. privilegierten Prager Zeitung, Jg. 2, Nr. 4 (4. Januar 1815), S. 12

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Jaroslav Bužga, Vergessene Aufsätze, Berichte und Mitteilungen aus Carl Maria von Webers Prager Wirkungszeit (1813–1816), S. 123

Einzelstellenerläuterung

  • „… Forte über ein russisches Volkslied“Die ersten Arbeiten an dem Werk erfolgten bereits im Januar 1814; vgl. TB 14. Januar; weiter komponiert hat Weber dann erst im März 1815 (TB 26./27.); vollendet hat er es erst am 5. April 1815. Bei dem Konzert spielte er somit eine vorläufige (vielleicht improvisierte) noch nicht endgültige Fassung.
  • „… Gedichte aus Leyer und Schwerdt“vermutlich Lützows wilde Jagd "Was glänzt dort im Walde im Sonnenschein" (WeV H.4/1), Schwertlied "Du Schwert an meiner Linken" (WeV H.4/2) und Gebet vor der Schlacht "Hör’ uns, Allmächtiger!" (WeV H.4/6).

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.