Aufführungsbesprechung Dresden, Hoftheater: Juni 1818, u. a. Erwähnung und Besprechung der Konzertbeiträge von H. Bärmann und H. Harlas als Zwischenakte im Theater am 30. Juni 1818

Zurück

Korrespondenz-Nachrichten.

(Beschluß.)

[…] |

[…]

So thätig wie das deutsche Theater, war das italienische in keiner Hinsicht. Doch, das sind wir ja schon gewohnt.

Noch muß ich des Konzerts erwähnen, das Mad. H. Harlas aus München und Hr. Bärmann, eben daher, zwischen den Akten der Kleinigkeiten und der Entdeckung am 30. Juni im Hoftheater gab. Erstre sang eine Arie von Simon Mayer und eine von Pavesi, wodurch sie ihre Virtuosität beurkundete, letzterer blies ein Konzertino von Riotte und Variationen auf der Klarinette, welche die ganze Versammlung tiefer ergriffen, als ich diese Wirkung noch je bey einem Instrumente gesehen habe. Es war auch Sphärenmusik und die vollendetste Meisterschaft.

¦ […]

Apparat

Zusammenfassung

Erwähnung der Konzertbeiträge von H. Bärmann und H. Harlas als Zwischenakte im Theater am 30. Juni 1818.

Entstehung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Jakob, Charlene

Überlieferung

  • Textzeuge: Morgenblatt für gebildete Stände, Jg. 12, Nr. 185 (4. August 1818), S. 739–740

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.