Julius Káldy an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Budapest, Mittwoch, 19. Februar 1879

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

teilt mit, daß vor 14 Jahren das deutsche Theater aufhörte Stadttheater zu sein und alle Materialien versteigert wurden, trotz vieler Bemühungen hat er nicht feststellen können, wo die Freischütz-Partitur hingekommen ist. Des weiteren gilt der Brief der Erörterung der unterschiedlichen Fassungen der Eremiten-Stelle. Er teilt noch mit, daß der Freischütz in ungarischer Sprache seine EA 1824 am ständischen Theater in Klausenburg hatte. Er glaubt, daß die bewußten 12 Takte von Weber selbst herrühren und über Wien den Eingang in den österr.-ungar. Raum gefunden haben

Incipit

Ich bin erst jetzt in der Lage

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 315

    Quellenbeschreibung

    • 3 DBll. (9 b. S. o. Adr.)

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.