Bröckelmann, Wilhelm

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 18. Juni 1797 in Altona
  2. 20. April 1854 in Stargard in Pommern
  3. Sänger (Tenor), Schauspieler
  4. Hannover, Lübeck, Bremen, Münster, Mecklenburg, Schleswig, Pommern

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Schauspielers Wilhelm Bröckelmann (1749–1807), der 1797ff. in Altona, 1802 in Hamburg und zuletzt in Lübeck engagiert war; Bruder von Wilhelmine Huber, geb. Bröckelmann (1785–1859)
  • trat früh in Kinderrollen auf, Friedrich Ludwig Schröder vermittelte sein erstes größeres Engagement in Hannover (Tenor)
  • vorrangig an norddeutschen Bühnen engagiert, u. a. Herbst 1818 bis ca. Mai 1819 unter seinem Schwager Ludwig Huber sowie Heimbert Paul Friedrich Hinze in Lübeck (dort gemeinsam mit dem Musikdirektor Carl von Weber)
  • 1819/20 unter Pichler in Bremen und Münster gemeinsam mit seiner ersten Ehefrau, der Sängerin Friederike Bröckelmann, geb. Bachmann
  • 1820 bis 1822 unter Direktor Friedrich Lyser in Mecklenburg (Doberan, Güstrow, Rostock, Schwerin, Wismar) engagiert, dort gemeinsam mit seiner Ehefrau
  • Januar 1824 Gastauftritte bei der Gesellschaft von Wilhelm Gerstel in Brandenburg an der Havel
  • kam 1826 (oder 1827) vom Freyburger Stadttheater nach Schleswig, dort zunächst bis 1832 unter Ludwig Huber sowie 1833 am neuen Hoftheater unter Carl Friedrich Wilhelm Schleemüller engagiert; heiratete 1832 die Schauspielerin Julie Wagner (1804–1848)
  • 1833/34 kurzzeitig als Sänger und Komiker in Hannover
  • ab 1834 als eigenständiger Theaterdirektor in Pommern tätig

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.