Alois Zimmermann
Albumblatt für Carl Maria von Weber
München, Donnerstag, 31. Juli 1800

Zwo Kräfte sind es, die den Menschen lenken,
Und leiten ihn bald süd- bald norden-wärts
Natur gab ihm Verstand um recht zu denken,
Und recht zu handeln gab sie ihm das Herz*.
Ein edles Herz findet seinen Trost in sich
selbst, dieß sey dein Trost, wenn dirs un-
glücklich geht. –

Von seinem Freunde
Al. Zimmermann
Th[eo]l[o]g.

Apparat

Zusammenfassung

Stammbucheintrag für Carl Maria von Weber (mit Silhouette Zimmermanns)

Incipit

Zwo Kräfte sind es, die den Menschen lenken

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Mus. ms. theor. C. M. v. Weber WFN 5, Bl. 52r [mit Silhouette Bl. 51v]

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… gab sie ihm das Herz": 1. Strophe des Gedichtes Glaubensbekenntniß eines nach Wahrheit Ringenden von Johannes Aloys Blumauer. Bei Blumauer, Gedichte, Th. 1, Wien 1787, S. 3: "Zwo Kräfte sind es, die den Menschen lenken / Sie leiten ihn bald süd- bald nordenwärts / Natur gab ihm Verstand um recht zu denken, / Um recht zu handeln gab sie ihm das Herz."
    • "… München am 31 Jul. 1800": auch als 3t lesbar

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.