Fellenberg, Philipp Emanuel von

Zurück

Basisdaten

  1. 15. Juni 1771 in Bern
  2. 21. November 1844 in Hofwil
  3. Pädagoge, Ökonom
  4. Hofwil

Ikonographie

Philipp Emanuel von Fellenberg (Quelle: Wikimedia)
Hofwil im 19. Jahrhundert (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des E. von Fellenberg, unbekannter K nstler - nach 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des E. von Fellenberger, Franz Joseph Leopold - um 1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des E. von Fellenberg, um 1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Fellenberg, Philipp Emanuel von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Fellenberg, Philipp Emanuel von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Fellenberg, Philipp Emanuel von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Fellenberg, Philipp Emanuel von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Fellenberg, Philipp Emanuel von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Berner Patriziers Daniel von Fellenberg (1736–1801) und der Philippine Maria de Suarez (1748–1805)
  • studierte Jura in Tübingen
  • 1796 Heirat mit Margaretha von Tscharner
  • erwarb 1799 gemeinsam mit dem Vater das Gut Hofwil (damalige Schreibung: Hofwyl; zuvor Wylhof-Gut), das er als landwirtschaftlichen Musterbetrieb führte und wo mehrere Lehr- und Erziehungsanstalten aufgebaut wurden
  • ab 1820 Mitglied des Großen Rats des Kantons Bern, 1831 Präsident; 1833 Berner Landamtmann
  • Gut Hofwil wurde ab 1844 vom Sohn Wilhelm Tell von Fellenberg weitergeführt

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.