Seckendorff, Christoph Albrecht von

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 12. Juni 1748 in Erlangen
  2. 1. September 1834 (andere Angaben: 5. September 1834) in Wonfurt
  3. Politiker, Diplomat
  4. Ansbach, Regensburg, Frankfurt am Main, Karlsruhe

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 1768 bis 1770 Jurastudium in Salzburg
  • 1770 bis 1787 in den Diensten des Markgrafen Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach (Regierungs- und Justizrat, ab 1773 Geheimer Regierungsrat, ab 1781 Kammer- und Regierungspräsident, ab 1786 wirklicher geheimer Minister)
  • 1775 Heirat mit Freiin Karoline Stiebar von Buttenheim (fünf gemeinsame Kinder, u. a. Marie, verh. Gräfin Bentzel-Sternau)
  • lebte danach auf seinem Gut Wonfurt
  • 1788 bis 1803 württembergischer und 1804 bis 1806 badischer Gesandter in Regensburg
  • 1806 bis 1814 badischer Gesandter beim Bundestag in Frankfurt
  • 1814/15 Staats- und Finanzminister in Karlsruhe
  • lebte danach wieder auf seinem Gut Wonfurt

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.