Cohen

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Friedrich Cohen Weitere Namen
  2. Antiquariat, Buchhandlung, Verlag
  3. Bonn

Institutionsgeschichtliche Informationen aus der WeGA

  • ging aus der 1828 von Aimé Henry und Max Cohen gegründeten lithographischen Anstalt und Verlagsbuchhandlung hervor (Verlag von Henry und Cohen)
  • 1861 Ausscheiden der Familie Henry aus dem Unternehmen, nach Max Cohens Tod 1891 Übernahme des Geschäfts durch dessen Sohn Friedrich Cohen
  • 1912 Übergabe an den Enkel des Firmengründers Fritz Cohen; nach seinem Tod 1927 Nachfolge durch seine Witwe Hedwig Cohen, geb. Bouvier (ab 1938 unter „H. Bouvier u. Co.“)
  • im 19. Jahrhundert Schwerpunkt vorwiegend auf naturwissenschaftlichem Gebiet, im 20. Jahrhundert Hinwendung zu geisteswissenschaftlichen Themen
  • seit 1953 Alleininhaber Herbert Grundmann, heute Thomas Grundmann; Firmenname: „Bouvier Verlag/ Universitätsbuchhandlung Bouvier Verpachtungs GmbH“

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.