Schulz an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Leipzig, Mittwoch, 10. April 1872

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Hochverehrtester Herr!

Durch Herren List & Francke hier erhielt ich Ihr schätzbares Schreiben v. 18. v. Ms. und erlaube ich mir Ihnen daraufhin die ergebene Anzeige zu machen, daß die Nrn. 2855 Brief nach Kopenhagen, 57 Brief u. 58 Quartette Kannegiesser des Clauss Autograph. Katalogs in meine Hände übergingen und ich Ihnen mit Vergnügen gestatte davon in Ihrem geschätzten Werke Notiz zu nehmen.

Es empfiehlt sich Ihnen

mit vorzüglichster Hochachtung

ergebenst

Otto Aug. Schulz

Apparat

Zusammenfassung

teilt ihm mit, daß die Nr. 2855, 2857 und 2858 des Clauß'schen Autographenkatalogs in seine Hände übergegangen sind und er J. gestattet, im WV darauf Bezug zu nehmen. Als Stichworte gibt er an: 2 Briefe und Quartette Kannegiesser(?)

Incipit

Durch Herren List & Francke hier

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 586

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (1 b. S. o. Adr.)

Textkonstitution

  • „Brief nach Kopenhagenüber der Zeile hinzugefügt.
  • „Brief“über der Zeile hinzugefügt.
  • Quartette Kannegiesserüber der Zeile hinzugefügt.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.