Caroline von Weber an Friedrich August I., König von Sachsen in Dresden
Dresden, Mittwoch, 21. Juni 1826

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

da die Verlassenschaft eine baldige Bestätitung eines Altersvormunds verlange und Weber selbst dazu nichts mehr habe bestimmen können, bittet sie (da keine Verwandten in der Nähe wohnen), Winkler dazu zu ernennen, der durch Mitunterschrift seine Bereitschaft erklärt

Incipit

Es hat mein verstorbener Ehegatte, der Kapellmeister Karl Maria

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Dresden (D), Sächsisches Hauptstaatsarchiv (D-Dla)
    Signatur: 10047, Amt Dresden, Nr. 3287 (Amtsgericht Dresden, Lit. W. Nr. 124), Bl.19?

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.