Friedrich Wilhelm Brauer an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Montag, 4. November 1844

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

Frau von Weber ist mit ihrem Sohn Max weggefahren, um den Beileidsbesuchen anläßlich des Todes von Alexander zu entgehen. Er rät dem Ehepaar Jähns ab, nach Dresden zu kommen. Berichtet über die Beerdigung. Bittet ihn, sich in Geduld zu fassen wegen der Ankunft der Asche Webers, er werde ihn gewiß benachrichtigen

Incipit

Frau von Weber hat mich bei ihrer Abreise

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)

    Quellenbeschreibung

    • 3 Bl.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.