Friedrich Drieberg an Bernhard Anselm Weber in Berlin
Cantow, Sonntag, 12. Juni 1814

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Theuerster Freund

[…] Doch wollten Sie Don Tacagno wieder auf die Bühne bringen so würde ich entzückt sein.* Durch die Rezensionen von Böhmer sind leider Maria’s Freunde meine Feinde geworden, da sie glauben ich sei der Motor davon. Nun hat man Silvana wieder so oft u. glänzend gegeben – Sie sehen ein daß es mir recht sehr angenehm sein müßte, wenn Don Tacagno wieder auferstände. […]

Gedenken Sie der Reisenden u. erhalten Sie mir Ihre theure Freundschaft.Drieberg

Apparat

Zusammenfassung

Persönliche Mitteilungen, Erwähnung von Silvana-Aufführungen und der Wunsch, dass seine Oper Don Tacagno wieder zur Aufführung gelangt; Angebot einer weiteren Oper und Vorschläge für deren Besetzung.

Incipit

Ich habe immer eine außerordentliche Freude von Ihnen einen Brief zu erhalten

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Mus. ep. F. Drieberg 41

Quellenbeschreibung

  • 2 DBl. (7 b. S.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… so würde ich entzückt sein.": Don Tacagno. Komische Oper in zwei Akten von Dr. Koreff, Paris, mit Musik von Drieberg, UA 15. April 1812 Berlin

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.