Wilhelm Ehlers an Giacomo Meyerbeer
Grätz, Sonntag, 21. September 1823

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

über seine Reisen; ausführlich über die Opernsituation in Wien und die Erfolge der Italiener, neben denen sich nur noch der Freischütz hielte; auch die Zuflucht zu älteren u. frz. Opern sei aussichtslos gewesen; nun sei eine Konversations- u. komische Oper im Entstehen und man suche öffentlich nach Libretti; er übersendet MB ein Buch eines ungenannten jungen Wiener Autors mit prakt. Anmerkungen Ehlers; er bringe auch eine Sängerin nach Berlin mit; über MB's Opern;

Incipit

Ohne großen Eingang, welche Ewigkeit es ist, nichts von mir

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: N. Mus. Nachl. 97, C/49

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.